Sie möchten in Ihre Traum-Immobilie in der andalusischen Provinz Cádiz investieren? Eine gute Wahl. Was Ihnen die Provinz alles zu bieten hat, erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Immobilien in Jerez de la Frontera, Cádiz, El Puerto de Santa María, Sanlúcar de Barrameda, Chiclana de la Frontera, Chipiona, Sierra de Cádiz

Wetter

Die Provinz Cádiz bietet fast ganzjährig recht gutes Wetter. Die Durchschnittstemperaturen im September liegen bei 26,3°C, im Oktober bei 22,9°C und im November bei knapp 20°C. Es ist nicht selten, dass man an Weihnachten und Neujahr im T-Shirt auf der Terrasse sitzen kann.

Die Strände bieten überwiegend traumhaften, weißen, feinen Sand.

Das gastronomische Angebot der Region ist vielfältig und recht preiswert. Es gibt eine Vielzahl kleiner Bars und Cafés, aber auch ausgezeichnete Restaurants mit kreativer und moderner Küche sowie exzellentem Service zu – für deutsche Verhältnisse – günstigen Preisen. Sogar Sterne-Restaurants sind in der Region ansässig.

Cádiz – Stadt

Geschichte

Die alte spanische Hafenstadt liegt auf einer Landzunge im Atlantik, die erst kürzlich über eine imposante Brücke mit dem Festland verbunden wurde. Die Stadt gehört zu den ältesten Städten Westeuropas und wurde von den Phöniziern gegründet. Im Laufe ihrer Geschichte wurde sie Handelszentrum unter der Herrschaft der Karthager und der Römer, bis sie schließlich von den Westgoten zerstört und dann im Zuge der Eroberung der iberischen Halbinsel von den Mauren eingenommen wurde. Zwischen 1262 und 1264 wurde sie im Zuge der christlichen „Reconquista“ von der spanischen Krone zurückerobert.

Kultur

Das kulturelle Leben der andalusischen Kulturhauptstadt ist vielseitig und abwechslungsreich. Es gibt eine lebendige Kunstszene, die das ganze Jahr eine Vielzahl an Ausstellungen und Installationen organisiert und es können zahlreiche Galerien besichtigt werden. Und auch musikalisch hat die Stadt einiges zu bieten: vom traditionellen Flamenco über klassische Konzerte unter freiem Himmel bis hin zum typisch gaditanischen Karneval. Archäologie-Freunde kommen in Cádiz besonders auf ihre Kosten. Einen Besuch des Yacimiento Archeológico und des Museo de Cádiz sollten Sie sich nicht entgehen lassen.  

Gastronomie

Cádiz ist bekannt für seine Tapas-Meile: Im Viertel „La Viña“ und am Plaza de las Flores sind sehr viele Tapas-Bars, die sich ideal für „Bar-Hopping“ eignen. Es gibt für die Region typische Meeresfrüchte, Schinkenspezialitäten und andere bekannte Leckerbissen der spanischen Küche.

Jerez de la Frontera

Geschichte

Zentrum der Stadt ist die maurische Festung aus dem 11. Jahrhundert. Der Namenszusatz „Frontera“, Grenze, weist die Stadt als lang von Mauren und Christen umkämpftes Gebiet aus. 1248 war die Stadt nach der Reconquista wieder in der Hand des Königreichs von Kastilien.

In Jerez wandern Sie nicht nur auf den Spuren der langen und bewegten Geschichte einer Stadt, in der sich verschiedene Kulturen gemischt haben. Insbesondere Sherry– und Weinliebhaber kommen auf Ihre Kosten. Lassen Sie sich den Besuch von mindestens einer größeren Bodega, wie der von Gonzalez Byass, nicht entgehen. Hier erfahren Sie, wie auch heute noch der typische Wein der Stadt auf traditionelle Weise hergestellt wird.  

Iglesia San Miguel, Jerez de la Frontera

Kultur

Die Stadt ist außerdem bekannt für ihre Königliche Reitkunstschule sowie den traditionellen andalusischen Flamenco. Das ganze Jahr über finden unzählige Veranstaltungen und Feste statt, bei denen die andalusischen Pferde und ihre Reiter sowie der Flamenco im Mittelpunkt stehen. Höhepunkt ist die Feria del Caballo im Frühjahr.

Gastronomie

In Jerez isst man sehr gut und recht preisgünstig. Die ganze Innenstadt ist voll von Bars und Restaurants in kleinen Gassen, in denen Tapas und Raciones (Portionen) typisch andalusischer Spezialitäten angeboten werden.

Immobilien & Investition

Auch eine Immobilie in Jerez hat ihren Reiz. Die Preise liegen unter den Preisen für Objekte direkt an der Küste und sind damit recht günstig zu erwerben. Aus touristischer Perspektive ist die Stadt ein ganzjährig attraktives Reiseziel, da der Flughafen nah und gut erreichbar ist und die Temperaturen auch im Herbst und Winter selten unter 17-18 Grad fallen.

Im Sommer kann es sehr heiß werden. Die Immobilien der Stadt verfügen meist bereits über eine Klimaanlage bzw. müssen, sollen sie touristisch vermietet werden, mit einer solchen Anlage ausgestattet werden. Die Küste ist nicht weit – in rund 20 Fahrminuten sind die wunderschönen langen Sandstrände der Region zu erreichen. Und auch ein Ausflug in die Berge ist eine willkommene Abkühlung – rund um Jerez finden Sie die berühmten Pueblos Blancos, die Weißen Dörfer.

Route der weißen Dörfer

El Puerto de Santa María

Von diesem kleinen Ort am Golf von Cádiz aus trat Columbus 1493 seine zweite Reise an.

Das Stadtzentrum bietet eine lebendige Gastronomie mit typischen Spezialitäten der Küste, wie Fisch, Meeresfrüchte und Algen. Das Zentrum beherbergt ein Sternerestaurant, das Restaurant Aponiente von Ángel León, sowie mehrere weitere ausgezeichnete Restaurants, wie El Faro del Puerto.

Im Stadtzentrum kann man am Ufer des Rio Guadalete entlangschlendern, der schließlich in die Bucht von Cádiz mündet. Von dort aus fahren Fähren und Katamarane nach Cádiz, ein schöner Tagesausflug.

Der Ort ist umgeben von Stränden. Die wunderschöne Siedlung Vistahermosa, wo Sie auch uns finden, im Nordwesten und Valdelagrana im Süden. Lange weiße Sandstrände, landestypische Vegetation und ein wunderschöner Blick auf Cádiz zeichnen diese Orte aus. Einen Eindruck von der Umgebung in Vistahermosa erhalten Sie im künstlerischen Rundgang durch den Ort, den uns die Künstlerin Emilia Sanchez-Ibargüen freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Strand von Vistahermosa, El Puerto de Santa Maria

Schnell zu erreichen (in ca. 20 min) sind sowohl Jerez de la Frontera als auch Cádiz. Auch einen Ausflug in die Berge, die Sierra de Cádiz, können Sie von hier aus ohne Weiteres unternehmen. Der Flughafen von Jerez ist ca. 30 Minuten über eine moderne Autobahn erreichbar und es fahren Schnellzüge über Jerez bis nach Madrid.

Immobilien & Investition

So attraktiv wie begehrt sind die Immobilien in unmittelbarer Strandnähe in Vistahermosa. Hier befinden sich viele der Objekte, die wir vermieten, aber auch einige, die zum Kauf angeboten werden. Aus diesem Grund haben wir ein Präsenzbüro direkt vor Ort.

In der Hochsaison lassen sich Immobilien hier für 40-45€ pro m2 und Monat vermieten, je nach Ausstattung, Zustand und Kapazitäten. Den Rest des Jahres können Wohnungen entweder zeitweise touristisch vermietet und zeitweise selbst genutzt oder auch über Zeitverträge an spanische oder US-amerikanische Soldaten des nahe gelegenen Militärstützpunkts von Rota oder auch Lehrer/innen vermietet werden, die im Sommer in ihre Heimatorte zurückkehren.

Wir helfen Ihnen gern – Immobiliensuche und Verwaltung

Sie denken schon länger darüber nach, eine Immobilie in Andalusien zu erwerben, scheuen sich aber vor dem bürokratischen Aufwand, den sprachlichen Hürden und fragen sich, wie Sie das Objekt aus der Ferne richtig verwalten, pflegen und vermieten sollen?

Wir bieten Ihnen einen sehr persönlichen Service und helfen Ihnen – egal was kommt.

Wir helfen Ihnen gern bei der Suche nach Ihrem Traum-Objekt. Ganz gleich, ob Sie eine Stadtwohnung in Jerez suchen, die Sie dauerhaft vermieten möchten, oder ein Feriendomizil in Vistahermosa am Strand, das Sie im Winter selbst nutzen und im Treiben des Sommers lieber vermieten und so abbezahlen möchten.

Aber wir helfen Ihnen nicht nur dabei, das geeignete Objekt für Sie zu finden. Wir begleiten Sie durch den gesamten Kauf, von der Auswahl der Bank und der Hypothek über die Unterzeichnung des Vertrags beim Notar bis zur Übergabe des Objekts. Bei allen Schritten stehen wir Ihnen dabei auch mit unseren sprachlichen Fähigkeiten und Ressourcen zur Seite. Unser Team wird unterstützt von ausgebildeten und gerichtlich ermächtigten bzw. vereidigten Dolmetschern und Übersetzern, mit denen Sie alle sprachlichen Hürden nehmen. Daneben beraten wir sie gern in allen Steuerfragen. Wir arbeiten mit Steuerbüros in Spanien und Deutschland sowie bilingualen Steuerberatern und in beiden Ländern zugelassenen Rechtsanwälten zusammen, sodass Sie bei uns stets gut betreut sind.

Gern helfen wir Ihnen auch dabei, die Wohnung so vorzubereiten, dass sie alle Anforderungen für eine Vermietung an Touristen erfüllt. Mehr dazu hier. Außerdem beraten wir Sie, wie Sie das Beste aus Ihrem neu erworbenen Objekt machen und wie es sich besser vermieten lässt. Wir empfehlen Ihnen Reinigungskräfte, Klempner, Tischler, Fliesenleger, Maler, Raumausstatter und Techniker jeder Art. Und wenn Sie nicht vor Ort sind, öffnen wir den Handwerkern auch gerne die Tür.

Im Anschluss unterstützen wir Sie außerdem dabei, die Wohnung zu vermieten und Rendite zu erwirtschaften – mit einer Vermietung entweder kurzfristig im Sommer oder für längere Zeiträume. Wir wählen Ihren Mieter sorgfältig aus. Da wir bereits seit vielen Jahren vor Ort tätig sind, kennen wir die Mieter oft sogar persönlich. Wir führen Inventarlisten, führen die Übergabe und den Wochenwechsel im Sommer durch, begutachten die Wohnung nach der Rückgabe, kümmern uns um Verträge, Kautionen, Reparaturen, die Teilnahme an Eigentümerversammlungen, nehmen Korrespondenz in Empfang und unterstützen Sie, wo wir nur können.

Wenn Sie mehr über uns und unsere Arbeit erfahren möchten oder an Objekten in der Region interessiert sind, schreiben Sie uns eine Mail: contacto@inmobiliaria-vergara-schneider.com